U12
Finale der Landesmeisterschaft U12 in Brandenburg/ Havel
(05.06.2016)
Am 05. Juni 2016 belegte unsere Zepernicker Mannschaft mit Lara, Frida, Marie und Felina unter den acht besten Teams des Landes in dieser Altersklasse den 7. Platz.

Die Glücksfee war bei der Auslosung noch im Tiefschlaf: Mit Brandenburg und Cottbus hatten wir zwei Meisterschaftsfavoriten in der Gruppe und die 1. Mannschaft aus Eisenhüttenstadt kannten wir aus den Vorrunden ebenfalls als erfahrenes, spielstarkes Team. Und die Fee schlief auch bei der Setzliste weiter. Gleich der erste Gegner war Brandenburg, der hoch motivierte und konzentrierte Gastgeber.

Unseren Mädels war der Respekt so deutlich anzumerken, dass sie im ersten und in weiten Teilen des 2. Satzes nicht einmal ihr Trainingsniveau erreichten. Erst als der Gegner den 11. Punkt im zweiten Satz eingefahren hatte, begannen wir urplötzlich mitzuspielen.

Die 0:2 Niederlage war aber da nicht mehr abzuwenden, nur jetzt waren wir für das Spiel gegen Cottbus im Wettkampfmodus. Den ersten Satz konnten wir dann überraschenderweise mit 15:6 P sehr deutlich gewinnen.

Der 2. Satz war sehr lange offen und umkämpft; er ging mit 15:11 P an Cottbus. Es fehlen uns einfach noch die Cleverness und Geduld bei langen Spielzügen gegen einen wettkampfharten Gegner.

Der Rest ist schnell erzählt. Mit 15:4 verloren wir den 3. Satz und auch das Spiel. Das letzte Vorrundenspiel gegen Hütte I verloren wir ebenfalls mit 0:2.

Wieder zeigte sich das gleiche Bild. Im ersten Satz lange deutlich geführt, verloren wir zunehmend die Geduld und Konzentration bei langen Ballwechseln und dann den Satz. Diesen Frust nahmen wir mit in den zweiten Satz und unterlagen deutlich. Somit Platz 4 in der Vorrundengruppe und Kreuzspiel gegen Hütte II, dem 3. der anderen Gruppe.

Unsere Mädels sind aber Kämpfer. Gegen die „Wühlmäuse“ gab es den zweiten Satzgewinn des Tages (15:9). Nur die Kraft ließ immer mehr nach. Bei der 11:15 P Niederlage im 2. Satz schenkten wir dem Gegner allein acht Aufschlagpunkte. Im Entscheidungssatz dann die „Krönung“: 15:17 P Niederlage bei 12 Aufschlagfehlern!

Side out gehalten, gut gespielt, aber ohne Aufschläge kannst du nicht gewinnen.
Vor dem Spiel um Platz 7 gegen Potsdam II dann viel Süßes, Kraft getankt und ….endlich auch ein Spiel gewonnen (je 15:9).

Fazit:
Beim Landespokal im Dezember waren wir gegen diese Teams noch „Ballholer“.
Mit viel Trainingsfleiß hat die Trainingsgruppe eine tolle Entwicklung genommen.
Die Wettkampfpause von fast zwei Monaten ist trotz Trainingsspielen gegen den
Marzahner VC für unsere Mädels einfach zu lang.

P.S. Landesmeister:
Blau Weiß Brandenburg, 2. Platz Energie Cottbus.
Bronze eroberten die Mädchen aus Erkner gegen den SC Potsdam I.
Hütte I und II belegten die Plätze 5 und 6.

Marita Bluhm