Landesmeisterschaft U14 (06.12.2015)

Am vergangenen Sonntag startete die Landesmeisterschaft U14 mit dem ersten Spieltag. Mit den Austragungsorten Herzberg, Brandenburg und Potsdam war vor dem Volleyball erst mal Anfahrt angesagt.


Zepernick 1 Staffel A in Herzberg: mit Laura, Kira, Frieda, Elina, Nova und Edda

Durch die Absage des VZ Uckermark waren es drei Spiele für die Mädels. Nach Niederlagen gegen Potsdam und Cottbus sowie einem Sieg gegen Herzberg ist es Platz 3 und damit der Verbleib in Staffel A.

Zu viele eigene Fehler machen dem Team den Tag schwer. So bleibt ein Satzgewinn oder mehr gegen die favorisierten Sportschulen aus Potsdam (23:25, 17:25) und Cottbus (22:25, 23:25) aus und gegen Herzberg ist der Endscheidungssatz nötig um überhaupt ein Spiel zu gewinnen (25:11, 19:25, 15:11).

Zepernick 2 Staffel B in Brandenburg: mit Renee, Nina, Tamina, Ronja, Miri und Leni


Das Team gewinnt die Staffel ohne Satzverlust. Das bedeutet Aufstieg zusammen mit dem Staffelzweiten Erkner 1. Eine gute konzentrierte Leistung aller Spielerinnen. Am nächsten Spieltag können sich dann die „Kleinen“ wie auch Zep.1 gegen die ersten Mannschaften von Erkner, Cottbus und Potsdam beweisen.

Zepernick 3 Staffel D in Potsdam: mit Lea, Paula, Paulina, Lina, Yasmin und Lizzy

Ein Spieltag mit Höhen und Tiefen! Das Team zeigte in vielen Situationen, dass es die Idee des Spiels verstanden hat. Jedoch wurde es in ebenso vielen Situationen versäumt, den Punkt zu machen. Der Aufbau des eigenen Spiels beginnt in der Annahme und setzt sich über ein klares und sauberes Zuspiel fort. Wird das beherzigt, werden auch die Spiele am nächsten Spieltag zu gewinnen sein. Dann spielt das Team jedoch in Staffel C, denn mit drei Siegen und nur einer Niederlage gegen Potsdam IV wird Platz 2 in der Staffel belegt und damit aufgestiegen.

Zepernick 4 Staffel D in Potsdam: mit Helena, Ida, Pia, Laura und Lisa

Unsere „Kleinen“ sollten hier lernen und das taten sie auch. Viele knappe Ergebnisse zeigen, dass sie gar nicht so weit weg sind. Insgesamt ist auch hier so, dass sich in der Annahme nicht konzentriert wurde. Gelaufen und gekämpft wurde erst ab der zweiten Berührung, so dass sich der Spielaufbau sehr schwierig gestaltete. Viele Bälle zu leicht fallen ins Feld´, weil die Spielerin sich auf die Nebenspielerin verlässt oder unkontrolliert irgendwohin gespielt. Dies gilt es in den nächsten Wochen zu verbessern. Dafür jedoch schon im Training mit mehr Aufmerksamkeit und Einsatz gearbeitet werden. Insgesamt werden drei Spiele verloren und ein Spiel gegen Erkner IV gewonnen und damit Platz vier belegt.

Am nächsten Wochenende geht es weiter mit dem ersten Spieltag der U13 LM. Dafür fahren Zep.1 und Zep.2 nach Cottbus, Zep.3 sowie Zep.4 bis 6 spielen in Zepernick. Die jeweils zweiten Spieltage U14 und U13 folgen dann im Januar 2016.

Mike Reuter