U14 3.Spieltag (21.02.2016)

Nach den ausgefallen Staffeln am 2.Spieltag, gibt es hier eine gänzlich neue Konstellation. In zwei A-Staffel wird um das Erreichen der Qualifikation zur Landesmeisterschaft gespielt. In zwei C-Staffeln geht es um die Ausgangspositionen zur Platzierungsrunde.

Die vorrangegangen Ergebnisse ergeben das Zepernick in jeder Staffel mit einem Team vertreten ist. Durch etliche Absagen von Spielerinnen müssen wir leider kurzfristig ein Team vom Wettkampf abmelden.

Zepernick I               Staffel A2 in Potsdam
mit Laura, Paula, Elina, Nova, Edda und Kira

Zep I begann den Spieltag gegen das Team von Uckermark I. Wie immer kamen wir schwer ins Spiel und so konnte Uckermark mit seinem sehr soliden Spiel den ersten Satz offen gestalten und am Ende dank eines sehr guten Finishs gewinnen. Im zweiten Satz wurde unsere Annahme stabiler, so dass auch Angriffe aufgebaut wurden. Folgerichtig ging dieser Satz relativ eindeutig an uns. Leider schlichen sich im dritten Satz wieder Unsicherheiten vor allem in der Annahme und Feldabwehr ein. Dieser Satz ging wieder an Uckermark I und das Spiel so mit 1:2 (25:27, 25:17, 13:15) verloren. Im darauffolgenden Spiel gegen Potsdam IV konnte diese Unsicherheit im Spielaufbau leider nicht abgelegt werden. Der Gegner ließ jedoch einen nicht gefährdeten 2:0 (25:18, 25:14) Sieg zu. Es folgte das Spiel gegen Potsdam II, das sehr stark besetzt war. Nach einer kurzen Eingewöhnung war unser Team nicht wiederzuerkennen: Es wurde mutig agiert und auf Augenhöhe mit Potsdam gespielt. Mit einem Mal wurde unsere Annahme trotz der guten Aufgaben des Gegners stabiler und um jeden Ball wurde gekämpft. Im zweiten Satz gingen wir zwischenzeitlich mit ein paar Punkten in Führung. Zwar konnte diese nicht gehalten werden, jedoch machten diese beiden Sätze Mut, dass wir es doch noch nicht verlernt haben. Das Spiel ging mit 0:2 (17:25, 25:27) an Potsdam. Im letzten Spiel des Tages ging es nun gegen Cottbus I, die bis zu diesem Zeitpunkt ungeschlagen waren. Cottbus agierte mit starkem Stellungsspiel und sehr guter Spielübersicht im Abschluss und brachte so fast jeden Ball zurück. Leider ließ unsere Annahme erneut stark nach und auch die Feldabwehr wurde mit zunehmendem Spielverlauf schwächer. Somit ging dieses Spiel mit 0:2 (22:25, 20:25) an Cottbus I, die zu Recht als Staffelsieger den Spieltag abschlossen. Mit mehr Konzentration in der Annahme und in der Feldabwehr wäre eine bessere Platzierung an diesem Tag möglich gewesen. Mut machen die bei entsprechendem Spielaufbau vorgetragenen Angriffe, die teilweise sehr schön abgeschlossen wurden. Insgesamt wurde das Ziel erreicht, wenn auch knapper als es dem Team lieb sein kann. Platz 4 in der Staffel bedeutet die Teilnahme an der Qualifikation.

Zepernick II              Staffel A1 in Cottbus
mit Renee, Paulina, Miri, Leni, Nina und Ronja

Im ersten Spiel können wir uns gegen Herzberg 2:0 (25:19, 25:10) durchsetzen. Nach einer Übungseinheit Schiedsgericht, geht es gegen die Heimmannschaft Cottbus2. Im ersten Satz können wir erst einen Satzball abwehren und danach zwei eigene nicht verwerten. Auch im nächsten Satz sind wir, nach 17:22, am Ende nochmal ganz dicht dran. Cottbus gewinnt aber 2:0 (26:28, 23:25). Erkner ist im ersten Satz ein zu leichter Gegner 25:8. Dann schaltet Zepernick zurück (fast ab) und Erkner dreht auf. Erst zum Ende des zweiten Satzes kann Zepernick in Führung gehen und mit etwas Glück gewinnen 25:22. Die Qualifikation sollte damit erreicht sein. Im letzten Spiel gegen die ebenfalls bereits qualifizierten Mädchen von Potsdam1 spielt Zepernick einen tollen ersten Satz 25:14. Im zweiten Satz geht Potsdam früh in Führung und den Zepernicker Spielerinnen fällt es immer schwerer gute Aktionen zu setzen. Potsdam hat am Sonntagnachmittag mindestens ebenso viele Sätze gespielt kann aber jetzt im zweiten 20:25 und dritten Satz 7:15 nochmal mehr Konzentration aufbringen.

Mit ein wenig mehr Konsequenz in den Handlungen und an der einen oder anderen Stelle etwas mehr Übersicht wären vielleicht noch ein oder zwei Satzgewinne mehr möglich gewesen. Aber das Ziel wurde deutlich erreicht. Platz 3 in der Staffel bedeutet die Teilnahme an der Qualifikation.
Es lag sicher nicht nur an ihm, aber Edel-Fan, Glücksbringer und Motivator Luckas-Locke war den ganzen Tag dabei um die Mädels zu unterstützen. Von der Tribüne aus, in der Kabine und am Spielfeldrand hat er das Team zusammengebracht und zu guten Leistung angespornt. Danke Luckas - immer gerne wieder.

  


Zepernick III in Staffel C2 in Rüdersdorf
mit Lea, Laura, Lisa, Pia, Tamina, Yasmin, Lizzy
Die vielen Absagen bedeuten, dass dieses Team leider nicht antreten kann. Für Zepernick III geht am 4.Spieltag dann in die Platzierungsrunde Platz 17-20.

Zepernick IV     in Staffel C1 in Potsdam
mit Jo-Ann, Ida, Helena, Lina und Marie


Zep IV spielte an diesem Spieltag erstmals in dieser Konstellation zusammen, da etliche krankheitsbedingte Ausfälle die beiden ursprünglichen Teams schwächten. Es ging darum, Spielerfahrung zu sammeln und sich auf die weitere Saison vorzubereiten. Leider trat das Team von Erkner III ohne vorherige Absage nicht an, wodurch es für Zep IV nur zu drei Spielen an diesem Spieltag kam. Im ersten Spiel des Tages ging es gegen die Mannschaft von Potsdam III. Das Team startete gut und agierte sicher im Spielaufbau, so dass der erste Satz sehr deutlich gewonnen werden konnte. Bedingt durch Unkonzentriertheiten im Spielaufbau wurde Satz 2 leider verloren. Jedoch konnte Satz 3 relativ souverän gewonnen werden und somit ging das Spiel mit 2:1 (25:6, 22:25, 15:10) an uns. Die Unkonzentriertheiten setzten sich im Spiel gegen Sportfreunde Brandenburg leider fort. Zwar wurde der Spielaufbau sicherer vorgetragen, jedoch fehlte im Abschluss oft der Mut und die Übersicht zum erfolgreichen Punktgewinn. Das Spiel ging somit mit 0:2 (21:25, 16:25) an den Gegner. Es folgte das letzte Spiel des Tages gegen Blau-Weiss Brandenburg. Im ersten Satz wurde sicher agiert und dieser somit relativ souverän gewonnen. Im zweiten Satz lagen beide Teams lange gleichauf, so dass sich ein kleiner Krimi abspielte. Leider fehlte hier der Mut, den Punkt zu machen. Vielfach wurde der gute Spielaufbau ohne Mut zum Risiko abgeschlossen und somit dem Gegner die Möglichkeit gegeben, selbst zu punkten. Dieser mehr als knapp verlorenen Satz blieb den Mädchen im Gedächtnis und so gaben sie leider auch den dritten Satz ab und verloren auch dieses Spiel mit 1:2 (25:19, 31:33, 13:15). Insgesamt präsentierte sich das Team sicher im Spielaufbau, jedoch muss im Abschluss klüger und mutiger agiert werden. Daran gilt es in den kommenden Wochen zu arbeiten. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Jean für das Coachen des Teams.

Bereits in 3 Wochen, am 13.März findet der 4.Spieltag statt. Dann geht es für Zepernick I und II um den Einzug in die Endrunde der Landesmeisterschaft. Die Teams Zepernick III und IV werden an diesem Tag ihre Endplatzierung in der Meisterschaft erspielen.

Danke an alle Eltern die sich als Fahrer, Fans und Betreuer eingebracht haben.

Mike und Hilmar