U13 Finale der Landesmeisterschaft (26.03.2017)

Mit dem 5. Platz von insgesamt 23 gemeldeten Teams in der Saison 2016/17 in dieser Altersklasse konnte ein respektables Ergebnis von unserer jungen Mannschaft bei der Endrunde erbracht werden.


 
Schon die Qualifikation zur Endrunde war ein großer Erfolg und die Spielerinnen hatten sich das Halbfinale zum Ziel gesetzt.

Die Auslosung ergaben den SC Potsdam I und Energie Cottbus als Vorrundengegner.

Nachdem die Cottbusserinnen überraschenderweise mit 2:0 Sätzen gegen die Spielerinnen aus Potsdam gewannen, traten wir gegen den verunsicherten Verlierer an. Bis zur 15:8 Führung in ersten Satz profitierten wir auch davon. Dann gab es eine Reihe von Eigenfehlern bei uns, vor allem die Basics (Annahme und Zuspielqualität) ließen keine wirkungsvollen Angriffe mehr zu. Wir agierten nicht mehr, wehrten uns nur noch. So kämpfte sich Potsdam Punkt für Punkt heran, wurde immer sicherer und gewann das Spiel.

Auch im zweiten Vorrundenmatch fanden wir nicht zu unserem Spiel. Zur mangelnden Verantwortungsbereitschaft in der Annahme kamen jetzt auch noch viele Aufschlagfehler dazu. Erst fast am Ende des 2. Satzes bekamen wir endlich die Köpfe wieder frei, wir hatten ja auch nichts mehr zu verlieren.

Platz 3 in der Vorrundengruppe und es blieb das Spiel um Platz 5, um unseren tollen Fanblock wieder zu versöhnen.

Gegen das 2. Team vom SC Potsdam erreichten wir endlich mit mehr Kommunikation auf dem Feld und viel Entschlossenheit in den Aktionen aller unserer Spielerinnen die nötige Lockerheit und Sicherheit; 2:0 und Platz 5.

Herzlichen Glückwunsch dem Team zu dieser guten Saisonleistung!
Für Zepernick spielten: Jule, Johanna, Jolina,
Felina und Leoni (alle U12) und Frida (U13).
 

Landesmeister wurde Blau- Weiß Brandenburg vor Energie Cottbus und dem SC Potsdam I. Diese Teams vertreten unser Bundesland bei den Nord Ost Deutschen Meisterschaften. Dabei viel Erfolg und herzlichen Glückwunsch.

Ines Trier und Marita Bluhm