Am vergangenen Wochenende fand nun der erste Spieltag U14 weiblich statt. (12.11.2016)

Aufgrund des Fehlens einiger Spielerinnen mussten wir leider die Staffel A absagen und fuhren mit sechs Mädchen nach Hohen Neuendorf, um dort die Staffel C zu bestreiten.

Schnell war klar, dass wir die Aufstiegsambitionen zu den Akten legen konnten, denn der SC Potsdam hatte seine beiden Mannschaften getauscht und war hier mit der ersten Mannschaft zugegen. Alles nicht schlimm, schließlich wollten die Mädchen spielen und je hochwertiger die Gegner, desto bessere Möglichkeiten der Entwicklung ergeben sich.

Die Mädchen starteten gegen die zweite Mannschaft des SV Energie Cottbus gut in den Tag. Schnell wurden einige Punkte Vorsprung erarbeitet und der erste Satz gewonnen, so dass wir schon in diesem Spiel allen Spielerinnen hohe Spielanteile geben konnten. Das Spiel wurde mit 2:0 gewonnen. Nun ging es gegen den Gastgeber SV electronic Hohen Neuendorf. Auch hier zeigten die Mädchen eine gute Leistung und auch hier war es möglich, allen Spielerinnen hohe Spielanteile zu geben. So konnte dieses Spiel nach einem unglücklichen zweiten Satz mit 2:1 für uns entschieden werden. Es folgte das Spiel gegen Sportfreunde Brandenburg 94, die sich vermutlich mit uns um den zweiten Tabellenplatz streiten würden. Den ersten Satz begannen die Mädchen sehr verhalten, wohl auch, weil der gegnerische Trainer es sich nicht nehmen ließ, jeweils lautstark das Spiel zu kommentieren, wenn sich der Ball auf unserer Seite des Feldes befand. Der Satz ging damit dann leider an den Gegner. Mit einer sehr guten Vorstellung im zweiten Satz und einem tollen Finish im Tiebreak wurde das Spiel jedoch mit 2:1 gewonnen. Nun ging es also gegen den SC Potsdam II um den Gruppensieg. Hier sollten alle Mädchen noch einmal Spielanteile erhalten, denn auch das gehört zu einem Team. Es entwickelte sich das erwartete Spiel. Mit engagierter Leistung wurde das Spiel bestritten. Jedoch konnte der Gegner aufgrund seiner individuellen Stärke Punkt um Punkt gewinnen und siegte verdient mit 2:0.

Unsere zweite Mannschaft spielt somit auch am zweiten Spieltag wieder in Staffel C. Dann wird bei gleicher Leistung mehr möglich sein als der sehr gute zweite Tabellenplatz.

Dazu gilt es, die Aufschläge zu stabilisieren, die Annahme auf der eigenen Seite und vor allen netznah zu halten und im Abschluss die Hinweise des Trainers umzusetzen. Dann sind auch in sehr schweren Spielen deutlich bessere Ergebnisse zu erzielen. Die Mädchen sind dazu fähig, sie müssen es nur umsetzen.

Es spielten Helena, Paulina, Ida, Lina, Yasmin und Helena, die sich als eigentliche U13-Spielerin hervorragend präsentierte und keinerlei Probleme hatte, sich in dieses ungewohnte Team einzufügen!

Mike