Nord-Ost-Deutsche Meisterschaften U14 (20.05.2017)

Nach dem Landesmeistertitel am 1. April konnte die U14 der SG Einheit Zepernick am letzten Samstag Platz 2 bei den Regionalmeisterschaften erringen. Mit dieser Vizemeisterschaft im Nord-Ost-Deutschen Volleyballverband ist auch das Startrecht für die Deutschen Meisterschaften (17.-18.Juni in Gladbeck) verbunden, der größte Erfolg im Kleinfeld bisher.


In der Schwanenhalle trafen sich die Landesmeister und die Zweitplatzierten aus

- Berlin: 1. VolleyTeam Berlin, 2. Marzahner VC
- Sachsenanhalt: 1. VC Bitterfeld-Wolfen, 2. USV Halle
- Brandenburg: 1. SG Einheit Zepernick, 2. SC Potsdam

zum Wettkampf.
 

Für die Zepernicker Mädchen begann der Tag alles andere als gut. Eine 0:2 (24:26, 18:25) Niederlage gegen den Berliner Meister und dabei der verletzungsbedingte Ausfall einer sehr wichtigen Spielerin waren zu verkraften. Im nächsten Spiel gegen den USV Halle ging der erste Satz mit 24:26 ebenfalls an den Gegner. Noch einen Satz verlieren und alle Träume von einer Medaille oder sogar den Deutschen Meisterschaften wären dahin. Es war volleyballerisch bestimmt nicht herausragend, aber mit starkem Kampf konnte Zepernick das Spiel drehen und 2:1 gewinnen. Nach einem 2:0 Sieg vom VolleyTeam Berlin gegen den USV Halle hatte Zepernick, als Gruppenzweiter, das Halbfinale erreicht.

In der anderen Vorrundengruppe hatte sich der VC Bitterfeld-Wolfen vor dem SC Potsdam und dem Marzahner VC platziert.

In den Halbfinals standen sich damit VolleyTeam Berlin – SC Potsdam sowie VC Bitterfeld-Wolfen – SG Einheit Zepernick gegenüber.

Mit einem Sieg wäre neben einer Medaille auch ein Startplatz bei den Deutschen Meisterschaften sicher. Die spielstarken Mädels aus BiWo hatten auch nach der knappen Turnierniederlage gegen Zepernick im April noch eine Rechnung offen. Es entwickelte sich ein umkämpftes und sehenswertes Volleyballspiel, wobei BiWo in den Sätzen lange führte. Zu den Satzenden konnten die Zepernickerinnen aber jeweils aufholen und vorbeiziehen. Sieg 2:0 (27:25, 25:21), Finaleinzug und Startrecht bei den Deutschen Meisterschaften für die U14 der SG Einheit Zepernick.

Im anderen Halbfinale setzte sich der SC Potsdam gegen das VolleyTeam Berlin mit 2:0 (25:21, 25:16) durch. Im Finale setzten die Zepernickerinnen noch einmal alles daran, nun auch Platz 1 zu erreichen. Gegen den sehr stark spielenden SC Potsdam klappte das aber nicht. Der Finalsieg geht mit 2:0 (25:19, 25:23) verdient in die Brandenburger Landeshauptstadt.

Glückwunsch an den SC Potsdam zum Titelgewinn und viel Erfolg bei den Deutschen Meisterschaften. Das Zepernicker Team hat sich, nach nicht so gutem Start, in dieses Turnier gekämpft. Mit Teamgeist, Können und viel Willen haben die jungen Volleyballerinnen ein ganz bemerkenswertes Ergebnis erreicht.

Für Zepernick spielten: Mirja, Renee, Helene, Yasmin, Tamina, Ronja, Nina, Paulina und Helena

Die U20 der SG Einheit Zepernick hat in diesem Jahr die erste Teilnahme an Deutschen Meisterschaften (03.-04.Juni in Schwerin) für den Verein erreicht. Dass mit der U14 in dieser Saison gleich noch ein Team die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften schafft, ist für die noch junge Volleyballabteilung der SG Einheit Zepernick ein fast unglaubliches Ergebnis.

Wir gratulieren und beglückwünschen die Spielerinnen zu diesem Erfolg.

„Ihr seid unglaublich!“


Gleichzeit bedanken wir uns bei allen Helfern und Unterstützern. Insbesondere bei den Eltern und allen Engagierten im Verein, ohne die es nicht möglich wäre.

Mike & Hilmar