U 14 beim Internationalen Jugendvolleyball Turnier in Marzahn (14.06.2015)

Was für ein Abschied, Dankeschön!


Mit dem 2. Platz bei diesem schönen Turnier verabschiedete sich die U 14 Trainingsgruppe nicht nur erfolgreich, sondern auch mit einem starken Auftritt vom Kleinfeldvolleyball.

Am Samstag, von Stefan begleitet und gecoacht, wurden die Vorrundenspiele gegen Lok Engelsdorf aus Sachsen, dem BVV aus Berlin und MUKS KROTKA II aus Polen erfolgreich bestritten. Gegen das Team von UKS ESPERANTO Warschau gab es lange Gegenwehr, aber jeweils zum Satzende reichte es nicht.

Der Lohn:
Platz 2 nach der Vorrunde und Sonntag das Viertelfinale gegen die Reichenbacher Mädchen aus Sachsen. Das war ein Gegner auf Augenhöhe, aber unsere Mannschaft bewies in diesem Dreisatzkrimi die nötige Entschlossenheit, ins Halbfinale einzuziehen.

Hier wartete mit MUKS KROTKA I ein ganz starkes Team auf uns. Gruppensieger in der anderen Vorrundenstaffel, alle Spiele bisher problemlos gewonnen und so traten sie auch auf. Diesmal behielt aber unsere Mannschaft bis zum Ende des ersten Satzes die Nerven und gewann ihn verdient.

Verärgert über den Satzverlust überrollte uns der Gegner förmlich im 2. Satz. Unsere Wechselbank verschaffte der Stammformation aber die nötige Ruhepause. Mit tollem Teamgeist und Entschlossenheit konnten wir den 3. Satz über eine 11:9 Führung und einem 11:12 Zwischenstand dann aber doch für uns entscheiden. FINALE!

Sehr gute Aufschläge, beeindruckendes Blockvermögen und auch sehenswerte Angriffe im Endspiel gegen die bereits bekannten Esperantos reichten letztendlich aber nicht, den gefährlichen Aufgaben und wuchtigen Angriffen der polnischen Mädchen standzuhalten. Annahmefehler häuften sich, und „Dankebälle“ aus unserer Feldabwehr heraus erleichterten dem Gegner immer wieder den Spielaufbau. Dennoch ein sehenswertes Endspiel auf hohem Niveau vor vielen begeisterten Zuschauern und einer sehr stolzen Trainerin.


Sechs Jahre Zusammenarbeit endeten mit diesem Turnier. Meinen Dank und Respekt für den Trainingsfleiß und die Zuverlässigkeit an alle Spielerinnen. Aus „Spielmäusen“ sind tolle Volleyballerinnen geworden.

Auch bei den Eltern, die uns in all den Jahren mit toller Unterstützung begleitet haben und dem Trainerteam, die mit Rat und Tat zur Seite standen, ein ganz  herzliches Dankeschön.

Marita Bluhm